rundum Wohlbefinden

Mein Angebot

Klassische Massage

Jede Massage kann entspannend oder anregend wirken. Verklebungen zwischen Bindegewebe und Muskulatur werden vorgebeugt bzw. gelöst. Flüssigkeiten und verschiedene Substanzen werden ausgeschwemmt und der Lymphfluss wird angeregt. Aufgrund der Reinigung kommt es zu vermehrter Harnausscheidung. Die Durchblutung wird angeregt. Ideal für Tiere im Sport bzw. bei gestressten Tieren.

Ziele

  • Verbesserte Blutzirkulation
  • Verbesserte Beweglichkeit
  • Dient als Vorbeugung und mindert das Verletzungsrisiko
  • Entspannung durch Lockerung der Verspannung
  • Festigung zwischen Tier und Mensch
  • Regulation von Puls, Atmung und Schlaf

Nach Absprache mit dem Tierarzt kann eine Massage bei der Wiedererlangung der Mobilität helfen und den Muskeltonus wieder regulieren.

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine reflektorische Massage. Durch das langsame und ausgedehnte Streichen der Haut und des Bindegewebes mit den Fingerkuppen wird ein Zugreiz am Bindegewebe ausgeübt. Alle Gewebsabschnitte mit veränderter Spannung oder Verklebung werden mit dieser besonderen Technik gereizt, bis ein Spannungsausgleich hergestellt ist. Reflektorisch werden dadurch die Organe und deren Funktion beeinflusst.

Ziele

  • Allgemeiner Spannungsausgleich im Bindegewebe
  • Lösung von Verspannungen und Muskelfaszien
  • Verbesserte Organfunktion
  • Stoffwechselanregung
  • Entspannung

Zwei bis drei Tage nach der Behandlung sollte ein Pferd nicht geritten werden.

Lymphdrainage

Begründet wurde die Manuelle Lymphdrainage von Dr. phil Emil und Estrid Vodder.
Durch sanfte Streichungen in Lymphabflussrichtung werden die Schlacken und Schadstoffe, welche vom Körper selbst nicht abtransportiert werden können, ausgeschieden.

Ziele

  • wirkt entödematisierend
  • wirkt detonisierend (entspannend) auf die quergestreifte Muskulatur
  • wirkt schmerzlindernd
  • das Tier wird ruhiger und entspannter
  • unterstützt die Immunabwehr
  • Darmtätigkeit wird angeregt
  • fördert den Milchsäureabbau bei Sportpferden / Sporthunden
  • wirkt entschlackend und entgiftet den Körper

Bewegungsübungen

Bewegungsübungen werden eingesetzt um die Belastbarkeit zu fördern und um Verletzungen vorzubeugen. Ein Muskel braucht ca. sechs Sekunden bis ihn die Dehnungsinformation erreicht, deshalb ist es auch wichtig langsam und einfühlsam zu arbeiten. Begonnen wird immer an den Extremitäten und auf der „besseren“ Seite des Tieres. Jede Übung kann mit den Muskeltechniken (Spindelzelltechnik) unterstützt und verbessert werden. Bewegungsübungen werden hauptsächlich am Pferd durchgeführt – können aber auch am Hund angewendet werden.

Ziele

  • Raumgriff im Galopp wird verbessert
  • Vorwärtsschub in der Hinterhand wird gesteigert
  • Erleichtert die Galopparbeit
  • Fähigkeit zur Versammlung wird erhöht
  • Der Rücken schwingt besser
  • Die Körperkoordination wird verbessert

Häufig gestellte Fragen

Warum soll ich mein Tier massieren lassen?

Prinzipiell fördert man mit jeder Behandlung das Wohlbefinden des Tieres und es wird das Immunsystem gestärkt. Massagen halten das Tier fit und gesund und steigern die Beweglichkeit.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlungsdauer hängt sehr stark von der Reaktion des Tieres ab. Es zeigt einem sehr klar, wann es genug ist. In der Regel dauert aber eine Behandlung, nach einer bestimmten Eingewöhnungsphase, ca. 30 – 60 Minuten.

Wie oft sollte ein Tier massiert werden

Theoretisch kann jeden Tag massiert werden. Handelt es sich um eine vorbeugende Massage, muss diese nicht so oft durchgeführt werden. Außerdem hängt die Häufigkeit von Behandlungen stark vom Typ deines Pferdes bzw. Hundes ab. Eher ruhige und entspannte Tiere brauchen nicht so oft Massagen (dennoch tut es den Tieren gut). Tiere, die sich sehr schnell aufregen und schreckhaft sind, sollten so oft wie möglich massiert werden. Sie werden im Umgang sicher ruhiger und gelassener.

Zur Behandlung bei chronischen Schmerzen, Verspannungen oder Verletzungen, wäre es ratsam die Behandlung mehrmals die Woche durchzuführen, solange die Verspannungen bzw. Schmerzen bestehen.

Wo werden Behandlungen durchgeführt?

Ich komme für Behandlungen deines Pferdes zu dir in den Stall. Auch Hunde behandle ich üblicherweise bei dir zu Hause, da sie sich an einem vertrauten Ort viel schneller entspannen können.

Welche Tiere können massiert werden?

Hauptsächlich behandle ich Pferde und Hunde. Massiert können prinzipiell aber alle Tiere werden – meistens ist es allerdings schwierig andere Tiere so lange zum Stillhalten zu bewegen.

Soll ein Tierarzt zurate gezogen werden?

Bei Unsicherheiten sollte und bei Verletzungen muss der Tierarzt sein OK geben.

Dürfen kranke Tiere behandelt werden?

Kranke Tiere dürfen behandelt werden. Allerdings muss zuvor ein Tierarzt seine Zustimmung geben.

Kontaktiere mich

Lass mir einen Nachricht zukommen und ich werde mich umgehend bei dir melden.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search